top of page
Ludwigsfelder Frauenstammtisch.png
Headlines.png

WER WIR SIND

Kurz nach dem Mauerfall gründeten Frauen in der kleinen Industriestadt Ludwigsfelde den Verein. In dieser Umbruchszeit, in der viele Runde Tische für den gesellschaftlichen Dialog in der DDR entstanden, wollten auch die Ludwigsfelder Frauen ihre Kräfte bündeln. So entstand als Dachorganisation von Vertreterinnen verschiedener politischer Richtungen der Ludwigsfelder Frauenstammtisch e.V. Und so kamen wir zu unserem Vereinsnamen, der bis heute immer wieder unterschiedlichste Reaktionen auslöst.

 

Zu den Gründerinnen gehörten u.a. Frauen, die in der SPD, PDS und CDU organisiert waren, Gewerkschafterinnen, ehemalige Mitglieder des Demokratischen Frauenbundes DFD, Christinnen, frauenpolitisch engagierte Ludwigsfelderinnen und Frauen, die bisher gar nicht organisiert waren. Eine bunte Mischung also, deren Angehörige eines verband, nämlich etwas für die Selbstbestimmung, Eigenständigkeit und Unabhängigkeit von Frauen und Mädchen zu tun.

Ludwigsfelder Frauenstammtisch6.png
Ludwigsfelder Frauenstammtisch5.png
Wer wir sind
Mädchen rennt übers Feld

WOFÜR WIR STEHEN

Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt unserer Tätigkeit ist das Engagement gegen häusliche Gewalt und die Unterstützung gewaltbetroffener Frauen und ihrer Kinder. Aus diesem Grund unterstützt der Verein, der selbst fast drei Jahrzehnte Träger von Frauenhäusern war, alle Aktivitäten gegen Gewalt an Frauen und Kindern in der Region und darüber hinaus. 

 

Mit unserer ehrenamtlichen Arbeit fördern wir außerdem die Kontakte zwischen Frauen und Mädchen aller Altersstufen und Nationalitäten, unabhängig von politischer Bindung, Weltanschauung und Religion. Dazu dienen unter anderem unsere Veranstaltungen. In diesem Sinne unterstützt der Verein Initiativen gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit.

 

Der Ludwigsfelder Frauenstammtisch e.V. fördert Frauen in der Kommunalpolitik. Aus diesem Grund unterstützt der Verein die Wählervereinigung FiLu „Frauen in Ludwigsfelde“. Die Frauenliste verfügt über ein Mandat in der Stadtverordnetenversammlung Ludwigsfelde. 

Auch in der Gegenwart ist die Förderung der Selbstbestimmung, der Eigenständigkeit und Unabhängigkeit von Frauen und Mädchen unser oberstes Anliegen. Diesem Ziel dienten all unsere bisherigen Projekte, und dieses Ziel steht auch bei unserem jetzigen Handeln ganz oben auf der Agenda. Angesichts der immer noch bestehenden Ungleichheiten zwischen Männern und Frauen sowohl im Beruf als auch im täglichen Leben ist dieses Engagement so aktuell wie zur Gründungszeit des Vereins. 

Wofür wir stehen
Ludwigsfelder Frauenstammtisch
Wie wir organisiert sind
Ludwigsfelder Frauenstammtisch
Ludwigsfelder Frauenstammtisch.png

WIE WIR ORGANISIERT SIND

Die beschlussfassende Mitgliederversammlung des Ludwigsfelder Frauenstammtisch e.V. 

trifft sich mindestens einmal im Halbjahr.

 

Der gewählte Vorstand besteht aus drei Mitgliedern, die gleichberechtigt sind und den Verein auch nach außen vertreten. In der gegenwärtigen Wahlperiode 2021-2023 gehören Ilona Franke, Monika Kollert und Angelika Wodtke dem Vorstand an. Unterstützt wird der Vorstand von den beiden Beisitzerinnen Susann Motsch und Marina Khan. 

Der Vorstand trifft sich mindestens 4 x im Jahr. 

 

Der Verein hat seinen Sitz im „Waldhaus“ Ludwigsfelde, wo er über einen Raum im Erdgeschoss verfügt. Über dieses Büro ist der Verein auch telefonisch, per Post oder per Email zu erreichen (siehe Kontakt). 

Der Ludwigsfelder Frauenstammtisch e.V. ist Mitglied im „Waldhaus e.V.“ Als Vertreterin des Vereins nimmt Monika Kollert an den Beratungen  des „Waldhaus e.V.“ teil.

Ludwigsfelder Frauenstammtisch
bottom of page